Nierenstein aufgelöst

Nierenstein aufgelöst

Anfang September hatte ein Dozent der Berliner Bibelschulen nach dem Sport starke Schmerzen. Der Schock kam kurz darauf: Blut im Urin. Der behandelnde Arzt fand mit Ultraschall und Röntgen einen großen Nierenstein, der eine Nierenkolik verursacht hatte. Noch wollte der Arzt mit einer Operation warten, doch die Schmerzen waren fast unerträglich. Immer wieder plagten sie den Dozenten so sehr, dass er nichts unternehmen oder planen konnte.

Im Gottesdienst beteten Bärbel Ferch und andere im Namen Jesus, dass der Stein schnell
und einfach verschwinden möge. Als der Dozent am nächsten Tag planmäßig zur Untersuchung erschien, konnte der Arzt beim Ultraschall keinen Stein mehr finden. Der Nierenstein hatte sich einfach aufgelöst!