Sehkraft wiederhergestellt

Sehkraft wiederhergestellt

Die Studentin Helene[1] brauchte für ihren Führerschein einen Sehtest. Das Ergebnis schockierte sie: Sie verfügte über weniger als 70 Prozent Sehkraft und würde eine Brille brauchen. Ein Optiker bestätigte ihr eingeschränktes Sehvermögen, welches beim Führerscheinsehtest festgestellt wurde.

Eines Tages fuhr sie mit ihrem Mann zum Heilungsdienst. Dort ließ sie für sich beten. Jedes Mal, wenn Helene ab da an einem Optiker vorüber ging, dankte sie Gott für ihre Heilung.

Ergebnis des zweiten  Tests
Als sie ca. ein Jahr später beim Augenarzt erneut einen Test machen ließ, lautete das Ergebnis: 100 Prozent Sehvermögen, keine Einschränkung. Die Fahrschule konnte ohne Probleme durchgeführt werden. Als sie vier Jahre später im Urlaub mit ihrem Mann am Meer stand, zeigte sie in Richtung Horizont. „Schau die Windräder dort hinten, wie sie sich drehen.“ Ihr Mann, der eine Brille hatte und damit ausgezeichnet sehen konnte, bemühte sich, das zu entdecken, was seine Frau so in Freude versetzte. Mehr als drei Punkte in der Ferne konnte er nicht erkennen. Helene und ihr Mann sind begeistert und dankbar, dass Jahre später die Augen immer noch perfekt sind.

[1] Name geändert